Gewaltschutz in Münster

Informationen zum Thema Häusliche Gewalt

Männer als Täter

Gewaltausübung durch Männer ist immer noch ein fester Bestandteil der Gesellschaft und kann somit nicht als Problem einzelner definiert werden.

Bereits im Kindes- und Jugendalter spielt die Gewalt für Jungen eine große Rolle. Der gewalttätige Umgang untereinander wird oftmals nicht mal als Gewalt wahrgenommen, weder als ausgeübte noch als erlittene, sondern als jungentypische Verhaltensweisen gesehen und akzeptiert. Als Täter und Opfer sind sie mit dem Thema Gewalt alltäglich konfrontiert.

Das Ausüben von Gewalt ist ein jungen- und männertypisches Krisenverhalten. Es ist immer ein Zeichen, dass sie sich nicht anders zu helfen wissen und sich unmännlich und klein fühlen.

  • Gut ein Fünftel der Männer wird in der Partnerschaft vorübergehend oder dauerhaft gewalttätig.
  • Gewalt und gerade Häusliche Gewalt ist kein Thema nur für bestimmte Bevölkerungsschichten, sondern zieht sich quer durch die Gesellschaft und durch die Altersstrukturen.
  • Gewalt zerstört Vertrauen und Nähe.
  • Gewalt zerstört die Partnerschaft und die Familie.
  • Mit Gewalt zerstören sie ihre Zukunft.

Um mit Tätern arbeiten zu können, ist es wichtig, zu verstehen, wozu ihnen die Gewalt dient. Es ist wichtig, sich von den herkömmlichen und in der Gesellschaft verbreiteten Mythen des Täters als Monster zu verabschieden und ihn als jemanden zu akzeptieren, der in unserer Familie, in unserem Freundeskreis, in unserem Umfeld lebt.

Gewaltberatung mit Männern…

  • ist Täterarbeit.
  • ist Annahme des Mannes und Verurteilung der Tat.
  • ist Konfrontation des Täters mit der Tat.
  • ist die Entwicklung von Selbstverantwortung, nicht Kontrolle und Konditionierung.
  • ist Grenzziehung, da diese Männer nicht nur ihre eigenen Grenzen, sondern auch die der Anderen überschreiten.
  • ist Aufdeckung von Verantwortungsabgabe.

Männer, die in ihrer Partnerschaft gewalttätig sind und dies verändern möchten, können sich an folgende Beratungsstellen wenden:

Chance e.V. – Münster

Caritas Verband für die Stadt Münster e.V.
Krisen- und Gewaltberatung für Männer und Jungen

Überregional:
Internationale Hotline gegen Gewalt euline

Was kann ich als Mann tun?

Logo des Hilfetelefons


Kostenlose Rufnummer

08000 116 016

365 Tage im Jahr, rund um die Uhr
kostenfrei erreichbar:
Das Hilfetelefon „Gewalt gegen Frauen“ bietet Betroffenen erstmals die Möglichkeit, sich zu jeder Zeit anonym, kompetent, sicher und barrierefrei beraten zu lassen.

Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.