Gewalt gegen Frauen

Gewalt gegen Frauen und Mädchen ist noch immer ein fester Bestandteil  unserer Gesellschaft und damit nicht das Problem oder Schicksal einzelner Frauen.

Frauen und Mädchen sind allein aufgrund ihres Geschlechts von Gewalt bedroht - unabhängig von Alter, Aussehen, Herkunft, Bildung oder sozialer Schicht.

Häusliche Gewalt ist das Verbrechen, das in unserer Gesellschaft quer durch alle Schichten am gleichmäßigsten verteilt ist. Weder Bildung noch Einkommen schützen davor. Die Möglichkeiten Gewalt zu vertuschen unterscheiden sich beträchtlich - das Ausmaß der Gewalt aber nicht. Die Fälle, die öffentlich bekannt werden machen nur einen sehr kleinen Teil der tatsächlichen Gewalt aus. Über 85% der Häuslichen Gewalt findet im Dunkelfeld statt.

Rund 25% aller in Deutschland lebenden Frauen haben mindestens einmal körperliche oder/und sexuelle Gewalt durch aktuelle oder frühere Beziehungspartner erlebt.

Häusliche Gewalt ist in der Regel kein einmaliges, außergewöhnliches Ereignis. Offene und subtile Gewaltformen sind oftmals eng miteinander verwoben.

 

Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.